Raymond Feist

Raymond Feist ist ein US-Fantasyautor, der vor allem durch seine Midkemia-Reihe weltweite Bekanntheit erlangt hat. Feist wurde 1945 in Los Angeles geboren und war nach seinem Abschluss in Kommunikationswissenschaften an der Universität von San Diego unter anderem als Spieleentwickler und Fotograf tätig. Auch heute lebt er noch im südlichen Kalifornien, genauer gesagt in der Nähe von San Diego.

Werbung

Das Schreiben war für ihn zunächst ein Hobby während seiner Zeit an der Universität – nachdem er seinen Roman „The Magician“ jedoch zur Hälfte fertiggestellt hatte, überredete ihn ein Freund, sich einen Verlag zur Veröffentlichung zu suchen. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, zählt die Midkemia-Saga mittlerweile doch zu den modernen Klassikern der Fantasy und ist mit seinen zahlreichen Bänden, Reihen und Handlungssträngen eine der langlebigsten und auch komplexesten Fantasyreihen überhaupt.

Während seiner Zeit an der Universität entwickelte er innerhalb der studentischen Gruppe der „Thursday Nighters“ Rollen- und Computerspiele – in dieser Zeit entstand ab 1975 auch die Welt von Midkemia, die auf dem Rollenspiel Dungeons&Dragons basierte.1977 gründete die Gruppe die so genannte Midkemia Press, die Produkte zur Rollenspielwelt von Midkemia entwarf und verkaufte. Die Welt von Midkemia nahm Raymond Feist schließlich als Grundlage für seinen ersten Roman „The Magician“, den er 1982 in den USA veröffentlichte und kurze Zeit später auch in Deutschland erschien (unter dem Namen „Der Lehrling des Magiers“).

Der weltweite, schnelle Erfolg seiner Buchreihe machte Raymond Feist schlagartig zu einem der bekanntesten und beliebtesten Fantasyautoren. Mittlerweile gilt er als moderner Klassiker innerhalb der Fantasyliteratur– insbesondere natürlich der High Fantasy – und sein Name wird in einer Reihe mit den ganz Großen des Genres genannt.

Bis auf eine einzige Ausnahme spielen alle seine Romane im Universum von Midkemia (bzw. Kelewan, der durch einen mysteriösen Spalt im Raum abgetrennten Welt der Invasoren von Midkemia).Erwähnenswert ist noch, dass Raymond Feist nicht müde wird darauf hinzuweisen, dass die Welt von Midkemia nicht nur seine Idee war, sondern als Gemeinschaftsarbeit entstanden ist – nichts desto trotz wird der Name natürlich in erster Linie mit ihm in Verbindung gebracht.

Raymond Feist – Die Spaltkrieg Saga

Raymond Feist hat die Geschichte Midkemias mit eine Reihe kriegerischer Auseinandersetzungen mit Wesen anderer Dimensionen und Welten verknüpft. Diese erreichen Midkemia über magische Öffnungen, so genannte Spalten. Diese Kriege werden als Spaltkriege bezeichnet. Die Geschichte von Midkemia umfasst fünf solcher Spaltkriege, die Raymond Feist mit seinen Büchern in chronologischer Reihenfolge erzählt. Neben den fünf Sagas, die inhaltlich die fünf Kriege beschreiben (Krieg 1 durch die Riftwar-Saga, Krieg 2 – Serpentwar-Saga, Krieg 3 – Darkwar-Saga, Krieg 4 – Demonwar-Saga, Krieg 5 – Chaoswar-Saga) hat Raymond Feist noch eine Reihe anderer Fantasy Bücher über Midkemia  geschrieben, die zwischen den Kriegen angesiedelt sind und vor allem zur Überleitung und Charakterentwicklung dienen.

Die in der Folge dargestellte Reihenfolge der Bücher von Raymond Feist ist dabei die chronologische und einzig zu empfehlende Lesereihenfolge:

The Riftwar-Saga (deutsch: Die Midkemia-Saga 1-4)
1. Magician, 1982 (deutsch: Der Lehrling des Magiers und Der Verwaiste Thron)
2. Silverthorn, 1985 (deutsch: Die Gilde des Todes)
3. A Darkness at Sethanon, 1986 (deutsch: Dunkel über Sethanon)

Krondor’s Sons (deutsch: Die Midkemia-Saga 5-6)
1. Prince of the Blood, 1989 (deutsch: Gefährten des Blutes)
2. The King’s Buccaneer, 1992 (deutsch: Des Königs Freibeuter)

The Serpentwar-Saga (deutsch: Die Schlangenkrieg-Saga)
1. Shadow of a dark Queen, 1994 (deutsch: Die blutroten Adler und Die Smaragdkönigin)
2. Rise of a merchant Prince, 1995 (deutsch: Die Händler von Krondor und Die Fehde von Krondor)
3. Rage of a demon King, 1997 (deutsch: Die Rückkehr des Schwarzen Zauberers und Der Zorn des Dämonen)
4. Shards of a broken Crown, 1998 (deutsch: Die zersprungene Krone und Der Schatten der schwarzen Königin)

Conclave of Shadows (deutsch: Die Erben von Midkemia 1-3)
1. Talon of the Silverhawk, 2002 (deutsch: Der Silberfalke)
2. King of Foxes, 2003 (deutsch: König der Füchse)
3. Exile’s Return, 2004 (deutsch: Konklave der Schatten)

The Darkwar-Saga (deutsch: Die Erben von Midkemia 4-6)
1. Flight of the Nighthawks, 2005 (deutsch: Der Flug der Nachtfalken)
2. Into a Dark Realm, 2006 (deutsch: Ins Reich der Finsternis)
3. Wrath of a Mad God, 2008 (deutsch: Der verrückte Gott)

The Demonwar-Saga (deutsch: noch nicht bekanntgegeben)
1. Rides a Dread Legion, 2009 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)
2. At the Gates of Darkness, 2010 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)

The Chaoswar-Saga (deutsch: noch nicht bekanntgegeben)
Die Chaoswar-Saga beschäftigt sich mit dem 5. Spaltkrieg in Midkemia. Sie schließt den Midkemia-Zyklus ab.
1. A Kingdom Besieged, 2011 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)
2. A Crown Imperiled, 2012 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)
3. Magician’s End, 2013 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)

Andere Midkemia-Reihen
The Empire-Trilogy (deutsch: Die Kelewan-Saga)
1. Daughter of the Empire, 1987 (deutsch: Die Auserwählte und Die Stunde der Wahrheit)
2. Servant of the Empire, 1990 (deutsch: Der Sklave von Midkemia und Zeit des Aufbruchs)
3. Mistress of the Empire, 1992 (deutsch: Die schwarzen Roben und Tag der Entscheidung)

The Riftwar-Legacy (deutsch: Die Krondor-Saga)
1. Krondor: the Betrayal, 1998 (deutsch: Die Verschwörung der Magier)
2. Krondor: the Assassins, 1999 (deutsch: Im Labyrinth der Schatten)
3. Krondor: Tear of the Gods, 2000 (deutsch: Die Tränen der Götter)
4. Krondor: Jimmy and the Crawler, 2013 (aktuell keine deutsche Übersetzung geplant)
5. Krondor: the Dark Mage, noch nicht erschienen

Werbung

Legends of the Riftwar (deutsch: Die Legenden von Midkemia)
1. Honoured Enemy (mit William Forstchen), 2001 (deutsch: Die Brücke)
2. Murder in LaMut (mit Joel Rosenberg), 2002 (deutsch: Die drei Krieger)
3. Jimmy the Hand (mit Steve Stirling), 2003 (deutsch: Der Dieb von Krondor)

Raymond Feist – Übersetzungen & weitere Fortsetzungen

raymond feistDie Demonwar- und Chaoswar-Saga von Raymond Feist ist aktuell leider noch nicht auf Deutsch erschienen und werden es wahrscheinlich auch nicht so schnell. Die Gründe hierfür sind simpel und für viele Fans nicht nachvollziehbar: Der Verlag sieht in der Serie keinen potenziellen kommerziellen Erfolg, wahrscheinlich basierend auf den Verkaufszahlen früherer Bände. Wer genaueres dazu erfahren möchte, kann dies im sehr empfehlenswerten forum midkemia.info nachlesen. Auch weitere Bände zur Midkemia Reihe sind aktuell laut Raymond Feist nicht geplant – und wenn, sollte man wahrscheinlich einigermaßen sattelfest im Englischen sein, um die Bücher mit Genuss lesen zu können.

Update: Eine gute Nachricht gibt es jedoch: die Midkemia-Saga von Raymond Feist wird in einer Neuauflage herauskommen und erstmals auch als Ebook verfügbar sein! Bleibt zu hoffen, dass dann auch die bisher noch fehlenden Bücher mit übersetzt werden.