Patrick Rothfuss

Patrick Rothfuss ist ein us-amerikanischer Fantasyautor und Verfasser der weltweit erfolgreichen „Königsmörder-Chronik“. Rothfuss wurde am 6. Juni 1972 in Madison (Hauptstadt von Wisconsin) geboren und studierte von 1991-1999 an der University of Wisconsin, ehe er für seinen Master in Englisch zur Washington University wechselte. Seit 2001 ist er zurück an der Universität von Wisconsin und lehrt dort Erstsemester im Fach Englisch.

Werbung
Der größte Feind von Patrick Rothfuss: ein Bartschneider
Der größte Feind von Patrick Rothfuss: ein Bartschneider

Ein Grund für das vergleichsweise lange Studium liegt zum einen wohl im häufigeren Wechsel seiner Studienfächer begründet (unter anderem Chemotechnik und klinische Psychologie), zum anderen aber auch in seinen breit gefächerten Interessen außerhalb des Studiums. So nahm Patrick Rothfuss während seines Studiums unter anderem Hörspiele auf, schrieb für die Campuszeitung, versuchte sich in Standup-Comedy und erlernte mehrere Kampfkunstarten.Dies führte sogar dazu, dass Rothfuss‘ Studienziel laut offiziellem Eintrag der Universität bis kurz vor seinem Abschluss als „ungeklärt“ galt.

Patrick Rothfuss – Erfolg auf Umwegen

Während seiner Zeit an der Universität startete Rothfuss auch seine ersten Gehversuche als Schriftsteller und verfasste den monumentalen Epos „The Song of Flame and Thunder“. Insbesondere die Länge des Werkes machte es ihm jedoch schwer, einen Verlag von der Veröffentlichung zu überzeugen. So entschied er sich schließlich, aus dem Gesamtroman eine Kurzgeschichte zu extrahieren und diese beim renommierten Schreibwettbewerb „Writers of the Future“ einzureichen. Nicht die schlechteste Entscheidung, wie sich im Nachhinein zeigen sollte. Denn er gewann damit nicht nur den Wettbewerb, sondern machte auch den in den USA sehr renommierten DAW-Verlag auf sich aufmerksam, der unter anderem den Fantasy-Starautor Tad Williams unter Vertrag hat.

Der Verlag entschied, das Buch von Patrick Rothfuss als Trilogie zu veröffentlichen – und kaum ein Jahr später erschien sein Debütroman „The Name of the Wind“, der einige Zeit später als „Der Name des Windes“ auch in Deutschland veröffentlicht wurde. Der Roman stellte sich als weltweiter Erfolg heraus, mit dem Patrick Rothfuss  direkt im Erscheinungsjahr mehrere Preise abräumte:

  • unter anderem den Quill Award
  • den Publishers Weekly Award.
  • Best Book 2007 (FantasyLiterature.net)
  •  Deutscher Phantastik Preis 2009 als bester internationaler Roman.

Patrick Rothfuss ist nicht nur ein begnadeter Autor, sondern auch begeisterter Leser von Fantasy und ScienceFiction-Literatur. Seine Liebe zu Büchern begründet er oft damit, dass er in seiner Jugend kein Kabelfernsehen gehabt hätte und deswegen Bücher für ihn die einzige Unterhaltungsmöglichkeit darstellten. Anders als Kvothe, dem Protagonisten der Königsmörder-Chronik, beherrscht Rothfuss kein einziges Instrument. Er ist außerdem Initiator der Spendenorganisation Worldbuilders, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, armen Familien und Gemeinschaften Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Werbung

Patrick Rothfuss – Veröffentlichungen

Die Königsmörder-Chronik:

Weitere
Die Musik der Stille

Hörbücher
Bisher sind drei Teile der Königsmörder-Chronik erschienen.

Hier noch ein Video von Patrick Rothfuss von seiner Lesereise in Deutschland:

Wer noch mehr zum Autor erfahren möchte: Die Kollegen von der phantastik-couch haben 2012 ein wirklich interessantes Interview mit ihm gemacht – nachzulesen hier.